FREIWILLIGE FEUERWEHR KRAUSCHWITZ -  WEST

      

seit 1904

RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN, SCHÜTZEN

Startseite

 

News
Über uns
Chronik
Gerätehaus
Technik
Einsätze
Bilder
Dienstpläne

Freunde der Feuerwehr

Gästebuch
Links
Impressum

 

Einsätze 2019
2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

Besondere Einsätze

Einsatzübungen


 

Dezember:

 

Einsatz-Nummer 22
Einsatz-Datum 09.12.2019
Einsatz-Art H 1, Türnotöffnung
Einsatz-Dauer 06:28 Uhr bis 07:10 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Marienstraße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, Rettungsdienst und Polizei
Speziell Im Zuge einer Türnotöffnung bestand für uns die Unterstützung der beteiligten Feuerwehr sowie des Rettungsdienst bei der Tragehilfe der in Not geratenden Person. Nach dem Abschluss der Maßnahmen vor Ort konnten wir zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.
Bild

 

November:

 

Einsatz-Nummer 21
Einsatz-Datum 04.11.2019
Einsatz-Art ABC 2, auslaufende Gefahrenstoffe
Einsatz-Dauer 19:21 Uhr bis 23:00 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel KdoW & Dorfbus
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Weißwasser, Fw Weißkeißel, ABC Fachberater, OrgL, DRK, Stellv. KBM & KBM
Speziell In einer Halle einer produzierenden Firma lief aus bislang unbekannten Gründen ein Hilfsstoff zur Fertigung aus. Bei der Gefahrenerkennung der ersten eintreffenden Kräfte und Mittel konnte als Grund das Auslaufen einer Schwefelsäure festgestellt werden. Entsprechend der alarmierten Kräften und Mitteln erfolgte dann der Aufbau einer Dekontaminationsstelle sowie in deren Folge die Verhinderung der Ausbreitung des auslaufenden Gefahrenstoffes mittels Eindämmen von Sand bzw. Bindemittel. Nach gut 3 Stunden konnten die Einsätzkräfte zurückbauen und wieder in ihre Standorte zurückkehren.
Bilder

 

Oktober:

 

Einsatz-Nummer 20
Einsatz-Datum 23.10.2019
Einsatz-Art B 1 PKW
Einsatz-Dauer 11:10 Uhr bis 12:00 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Jämlitzer Weg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Mittel Fw Krauschwitz-Ost und Polizei
Speziell Bei einer Autofahrt bemerkte der Kraftfahrer eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum und stoppte unverzüglich sein Kraftfahrzeug bei der nächst besten Möglichkeit abseits der Bundesstraße 115. Beim Öffnen des Motorraumes schlugen ihm bereits erste Flammen entgegen, so dass er nicht zögerte und diesen Entstehungsbrand mittels einer Wasserflasche erstbekämpfte. Da die Rauchentwicklung und die Hitzestrahlung nicht aufhörten wählte er folgerichtig den Notruf. Unsere Wehr stellte dann am Einsatzort angekommen noch eine starke Hitzestrahlung und eine leichte Rauchentwicklung im Motorraum des Kraftfahrzeuges fest. Daher klemmten wir erst mal die Fahrzeugbatterie ab und führten anschließend eine Restablöschung des Entstehungsbrandes durch. Nachdem der Rest des Entstehungsbrandes gelöscht wurde sowie die Hitzestrahlung herunterging übergaben wir das Fahrzeug wieder dem Fahrzeugführer und kehrten zum Standort zurück. Die Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-Ost brauchte nicht mehr ins Geschehen eingreifen und konnte nach den Ankunft am Einsatzort wieder zum Ausgangsort umkehren. Zur genauen Ursache des Entstehungsbrandes ermittelt nun die Polizei.
Bilder

 

Einsatz-Nummer 19
Einsatz-Datum 05.10.2019
Einsatz-Art B 3 Waldbrand
Einsatz-Dauer 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Einsatz-Ort Potok, Polen
Eingesetzte Mittel KdoW und TSF W/Z
Weitere Mittel Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Gablenz, Fw Weißwasser, Fw Kromlau Fw Kringelsdorf, Fw Groß Düben, Fw Sagar, Fw Klein Priebus, Fw Grünheide Mark, Fw Bernau bei Berlin, Löschzug Waldbrand, 2. Löschzug Retten, 1. Einsatzzug, Löschzug LK Spree-Neiße, Führungsgruppe LK Görlitz Nord, St. KBM, KBM, Bundeswehr Landeskommando Streitkräfte Brandenburg Polizei und mehrere Kompanien der polnischen Partner
Speziell Als Höhepunkt des Interreg-Projektes der Gemeinde Gablenz sowie der Stadt Bad Muskau stand am ersten Oktoberwochenende eine Großübung mit gut 450 Teilnehmer im Waldgebiet nach der benachbarten Stadt Prezwoz an. Die Anfahrt zum Übungsort erfolgte durch die deutschen 170 Teilnehmer im Rahmen einer Verbandsfahrt zum Bereitstellungsraum unmittelbar des Grenzüberganges zu Podrosche. Unsere Ortswehr unterstütze dabei mit dem KdoW als Führungsfahrzeug im Abschnitt 1 die Brandbekämpfung. Diese wurde ausschließlich mittels Druckluftschaum durchgeführt. Das TSF W/Z unserer Wehr reihte sich im Abschnit 4 ein und führte die Brandbekämpfung mittels 2 C-Rohren für ihren Einsatzbereich durch. Das Löschwasser wurde dabei durch die polnischen Einheiten aus der gut 2 km entfernten Lausitzer Neiße in einen 50.000 l fassenden Faltbehälter befördert. Von diesem erfolgte mittels einer doppelten B-Leitung die stabile Löschwasserversorgung für die deutsche Flanke auf einer Gesamtlänge von rund 1,6 km. Nach gut 3 Stunden aktivem Einsatzverlauf erfolgte der Rückbau aller Leitungen die Rückverlegung zum Sammelplatz nach Przewoz. Die Einsatzkräfte konnten sich hier noch stärken und erhielten als Dankeschön kleine Gastgeschenke. Zum späten Samstagnachmittag waren alle Einheiten wieder an ihren Ausgangspunkten.
Bilder

 

 

September:

 

Einsatz-Nummer 18
Einsatz-Datum 30.09.2019
Einsatz-Art H 1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 17:17 Uhr bis 19:25 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Robelsberg Ecke Eichenweg
Einsetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost und Fw Weißwasser
Speziell Mit den letzten Böen des heutigen Sturmtiefs brach ein großer Eichenast in Krauschwitz ab und blockierte dabei eine Ortsstraße. Beim Zersägen des Geästs stellten die Einsatzkräfte fest, dass weitere Äste sich in der Baumkrone verfangen hatten und gefährlich über der Ortsstraße hingen. Die Beseitigung dieser Gefährdung erfolgte dann mittels der nachgeforderten Drehleiter von der Fw Weißwasser.
Bilder

 

Einsatz-Nummer 17
Einsatz-Datum 30.09.2019
Einsatz-Art OFL/Befehlsstelle
Einsatz-Dauer 11:44 Uhr bis 13:10 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Am Dreieck
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Weißwasser, Fw Weißkeißel und Fw Krauschwitz-Ost
Speziell Im Zuge der Inbetriebnahme der ortsfesten Landfunkstelle bei der Fw Weißwasser erfolgte per Vollalarm die Alarmierung unserer Wehr zum Besetzten des Gerätehauses. Lageabhängige Einsätze mussten in der gut zweistündigen Bereitschaft aber nicht gefahren werden, so dass mit dem Aufheben der Einsatztätigkeit der ortsfesten Landfunkstelle auch unsere Einsatzbereitschaft wieder in den normalen Modus bei der IRLS Ostsachsen hinüber wechselte.

 

Einsatz-Nummer 16
Einsatz-Datum 30.09.2019
Einsatz-Art OFL/Befehlsstelle
Einsatz-Dauer 10:53 Uhr bis 14:00 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Thomas-Jung-Straße
Eingesetzte Mittel KdoW
Weitere Kräfte Fw Weißwasser, Fw Weißkeißel und Fw Krauschwitz-Ost
Speziell Im Rahmen der Inbetriebnahme der ortsfesten Landfunkstelle in der Fw Weißwasser erfolgte die Unterstützung mit Kräften aus der Gemeindefeuerwehr Krauschwitz.

 

Einsatz-Nummer 15
Einsatz-Datum 27.09.2019
Einsatz-Art B 2 Wohnung
Einsatz-Dauer 08:11 Uhr bis 08:27 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Hammerstraße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Sagar, Fw Weißwasser, DRK und Polizei
Speziell In einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses kam es am frühen Morgen zu einem Brand in der Küche. Durch das beherzte Eingreifen des Wohnungsinhabers wundere schlimmeres verhindert, so dass die eintreffenden Kräfte und Mittel lediglich eine Nachkontrolle der Brandstelle und eine großflächige Lüftung durchführen mussten. Daher hieß es für unsere Wehr auf der Einsatzanfahrt bereits Einsatzabbruch und wir konnten zügig zum Ausgangsort wieder zurück kehren.

 

August:

 

Einsatz-Nummer 14
Einsatz-Datum 19.08.2019
Einsatz-Art BMA
Einsatz-Dauer 21:21 Uhr bis 21:53 Uhr
Einsatz-Ort Bad Muskau, Schloßstraße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA
Weitere Kräfte Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Bad Muskau-Köbeln, Fw Gablenz, Fw Krauschwitz-Ost und Fw Weißwasser
Speziell In einem Hotel lief bei der Intrigierten Rettungsleitstelle Ostsachsen die Brandmeldeanlage auf, so dass die dort hinterlegten Kräfte und Mittel entsprechend zügig alarmiert wurden. Es handelte sich dabei zum Glück um keinen echten Brand, so dass nach Lokalisierung der Grund schnell gefunden werden konnte und darauf die Anlage wieder zurückgestellt wurde. Die Hotelgäste konnten an diesem Abend dementsprechend dann wieder schnell auf Ihre Zimmer zurück.
Bilder

Bilder Copyright Frank Dutsch

 

Einsatz-Nummer 13
Einsatz-Datum 18.08-2019
Einsatz-Art H 1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 20:07 Uhr bis 20:57 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Breiter Weg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit KdoW
Weitere Kräfte Fw Bad Muskau-Stadt
Speziell Durch die Böen an diesem Sonntag geriet die Krone einer Birke in akute Schieflage und drohte auf ein Einfamilienhaus in Krauschwitz zu stürzen. Vorsorglich führten wir gemeinsam mit der Fw Bad Muskau-Stadt die Notfällung durch und führten anschließend die Beräumung des Gefahrenbereiches sowie die Reinigung der Fahrbahn durch.
Bilder

 

 

Juli:

 

Einsatz-Nummer 12
Einsatz-Datum 27.07.2019
Einsatz-Art BMA
Einsatz-Dauer 03:41 Uhr bis 04:19 Uhr
Einsatz-Ort Bad Muskau, Berliner Chaussee
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA
Weitere Kräfte Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Bad Muskau-Köbeln, Fw Gablenz, Fw Krauschwitz-Ost, Fw Weißwasser und Polizei
Speziell In einem Altenpflegeheim in Bad Muskau löste am frühen Samstagmorgen die Brandmeldeanlage aus. Entsprechend der gültigen Alarm- und Ausrückeordnung wurde unsere Wehr mit alarmiert. Vor Ort stellten die Kräfte der Fw Bad Muskau einen Fehlalarm im zweiten Obergeschoss fest. Daraufhin durften wir wieder zum Gerätehaus einrücken und unsere Nachtruhe fortsetzen.
Bild

 

Einsatz-Nummer 11
Einsatz-Datum 04.07.2019
Einsatz-Art BMA
Einsatz-Dauer 14:07 Uhr bis 14:45 Uhr
Einsatz-Ort Bad Muskau, Schlossstraße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Bad Muskau-Köbeln, Fw Gablenz, Fw Krauschwitz-Ost und Fw Weißwasser
Speziell Im Neuen Schloss löste am Donnerstagnachmittag die Brandmeldeanlage aus. Entsprechend der geltenden Alarmierungs- und Ausrückeordnung wurde unsere Wehr dazu mit alarmiert. Nach umfassender Lageerkundung durch die Fw Bad Muskau-Stadt handelte es sich zum Glück nur um eine Fehlauslösung. Wir konnten darauf den Rückweg antreten und den Einsatz beenden.
Bild

Bild Copyright Fw-Bad-Muskau-Stadt

 

Einsatz-Nummer 10
Einsatz-Datum 02.07.2019
Einsatz-Art B 2 Wald
Einsatz-Dauer 20:52 Uhr bis 22:41 Uhr
Einsatz-Ort Weißkeißel in Richtung Kaupen
Eingesetzte Mittel KdoW
Weitere Kräfte Fw Weißkeißel, Fw Sagar, Fw Skerbersdorf, Fw Krauschwitz-Ost, Fw Weißwasser, Fw Bad Muskau-Stadt und Stellv. KBM
Speziell Im Zuge eines ca. 2 Hektar großen Wiesenbrandes vom Dienstagnachmittag flammten verschiedene Stellen der Brandfläche erneut auf, sodass umfassende Nachlöscharbeiten notwendig wurden. Unsere Wehr brachte den Gemeindewehrleiter mittels KdoW zur Einsatzstelle.
Bilder

Bild Copyright: Fw-Krauschwitz-Ost

 

Juni:

 

Einsatz-Nummer 9
Einsatz-Datum 26.06.2019 bis 27.06.2019
Einsatz-Art H 1 Tragehilfe
Einsatz-Dauer 23:35 Uhr bis 00:02 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Heidehäuser
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte DRK WSW
Speziell In den Nachtstunden zum Donnerstag unterstützen wir den Rettungsdienst bei einer Tragehilfe. Nachdem wir die Person behutsam bis zum Rettungswagen transportierten, konnten wir den Einsatz beenden und meldeten uns nach einer guten halben Stunde auch schon wieder einsatzbereit am Standort zurück.

 

Einsatz-Nummer 8
Einsatz-Datum 03.06.2019
Einsatz-Art BMA
Einsatz-Dauer 02:20 Uhr bis 02:50 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Weißwasser und Fw Schleife
Speziell In der Nacht zum Montag schlug im Kreiskrankenhaus die Brandmeldeanlage an. Nach einer Lageerkundung durch die Feuerwehr Weißwasser konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm und wir durften abrücken. Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort und konnten unsere Nachtruhe weiter fortsetzen.

 

Mai: keine Einsätze

 

April: keine Einsätze

 

März:

 

Einsatz-Nummer 7
Einsatz-Datum 11.03.2019
Einsatz-Art B 1 Ödland
Einsatz-Dauer 08:30 Uhr bis 09:18 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Weinbergweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost und Polizei
Speziell Ein umgestürzter Baum in einer Freileitung fing aufgrund der Stromspannung Feuer. Nach Rücksprache mit dem Energieversorger erfolgte das Ablöschen des Baumes.
Bilder

 

Einsatz-Nummer 6
Einsatz-Datum 10.03.2019
Einsatz-Art H 1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 21:33 Uhr bis 22:15 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Eichenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Im Zuge des Sturmtiefs "Eberhard" stürzte eine Birke auf die Ortsstraße "Eichenweg" und versperrte diese komplett. Unter Hinzunahme der Motorkettensäge wurde der Baum durch den Sägeführer klein gesägt und anschließend erfolgte die Beräumung der Gefahrenstelle. Weitere sturmbedingte Einsätze waren am Sonntagabend nicht zu beklagen, so dass die Kameraden relativ zeitig in ihre Betten konnten.
Bilder

 

Februar:

 

Einsatz-Nummer 5
Einsatz-Datum 27.02.2019
Einsatz-Art H 2 Verkehrsunfall
Einsatz-Dauer 18:00 Uhr bis 22:39 Uhr
Einsatz-Ort B 156 Richtung Weißwasser
Eingesetzte Mittel KdoW
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, St. KBM, Rettungsdienst, Verkehrunfalldienst, Polizei, Gutachter und Bergungsdienste
Speziell Am Abend des 27.02.2019 kam es zu einem Frontalzusammenstoss zwischen zwei beteiligten Personenkraftwagen. Dabei verletzten sich die beiden fahrzeugführenden Personen, wobei eine Person davon eingeklemmt war. Gemeinsam mit den alarmierten Feuerwehren erfolgte die Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Menschenrettung, es wurde technische Hilfe geleistet, die Einsatzstelle wurde sofort abgesichert und umfassend ausgeleuchtet. Es erfolgte die Sicherstellung des Brandschutzes und das Abklemmen der Fahrzeugbatterien. Zur Vermeidung einer Umweltgefahr wurden die auslaufenden Betriebsmittel noch gebunden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen kehrten wir spät Abends wieder zum Standort ein. Unerklärlich war es schon wieder zu beobachten, dass aufgrund der schwere des Unfalls es trotzdem wieder Bürger geben musste, die sich das "Spektakel" von Nahen betrachten wollten. Die vor Ort tätigen Kameraden handelten sehr umsichtig, in dem sie die Unfallopfer mittels mehreren Decken von den Blicken Schaulustiger schützen. Ein Lob geht an die eingesetzten Kameraden die in ihrer Freizeit zügig, umsichtig und Hand in Hand zusammen sehr gut arbeiteten.
Bilder

eine weiterführende Pressmitteilung erhalten Sie beim nachfolgenden Link:

LausitzNews

 

 

Einsatz-Nummer 4
Einsatz-Datum 04.02.2019
Einsatz-Art H 1 Schneebruch
Einsatz-Dauer 09:32 Uhr bis 09:46 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Buchenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Auf der Rückfahrt vom Schneebruch am Jämlitzer Weg entschieden wir uns für eine lageabhängige Kontrollfahrt durch unsere Ortslage. Auf dem Buchenweg stießen wir dabei auf einen großen Weidenast, welcher bereits durch die tragende Schneelast angebrochen war. Auch dieser wurde mittels ein paar Schnitten der Motorkettensäge abgetragen und die Gefahrenstelle anschließend beräumt. Anschließend kehrten wir wieder zum Standort zurück und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Bilder

 

Einsatz-Nummer 3
Einsatz-Datum 04.02.2019
Einsatz-Art H 1 Schneebruch
Einsatz-Dauer 09:21 Uhr bis 09:31 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Jämlitzer Weg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Auf der Rückfahrt vom Einsatz auf dem Kornblumenweg stellten wir eine Birke kurz vor dem Bersten über der Bundesstrasse B 156 bzw. Jämlitzer Weg fest. Wir entschieden uns diese Allgemeingefahr ebenfalls mit ein paar Schnitten durch die Motorkettensäge zu beseitigen, ehe der Baum auf die Straße stürzen konnte und so einen Schaden verursacht hätte.
Bilder

 

Einsatz-Nummer 2
Einsatz-Datum 04.02.2019
Einsatz-Art H 1 Schneebruch
Einsatz-Dauer 08:57 Uhr bis 09:20 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Kornblumenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Im Zuge des starken Schneetiefs am gestrigen Sonntag hielten dem nassen Neuschnee zwei Robinien nicht mehr stand und brachen auf die Ortsstra0e "Kornblumenweg" bzw. brachen an und hingen gefährlich über diesem. Die Allgemeingefahr konnte mittels ein paar Schnitten der Motorkettensäge schnell beseitigt werden, so dass wir zügig einrücken bzw. zur nächsten Gefahrenstelle fahren konnten.
Bilder

 

 

Januar:

 

Einsatz-Nummer 1
Einsatz-Datum 29.01.2019 - 30.01.2019
Einsatz-Art B 3 Gebäudebrand
Einsatz-Dauer 18:26 Uhr bis 06:52 Uhr
Einsatz-Ort Bad Muskau, Bautzener Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA und KdoW
Weitere Kräfte Fw Bad Muskau - Stadt, Fw Bad Muskau - Köbeln, Fw Krauschwitz - Ost, Fw Weißwasser, Fw Sagar, Fw Gablenz, Fw Halbendorf, Fw Trebendorf, Fw Spremberg, Werkfeuerwehr LEAG, Fw Niesky, Fw Boxberg, Fw Kringelsdorf, Fw Mulkwitz, Fw Groß Düben, Fw Rohne, Fw Skerbersdorf, Fw Pechern, Stellv. KBM, KBM, Führungsunterstützungsgruppe LK Görlitz Nord, DRK, OrgL mit ASB und Polizei
Speziell In den Abendstunden des 29.01.2019 kam es zu einem Großbrand eines Hotelgebäudes mit angeschlossener Gastronomie. Der Brand breitete sich dabei vom Erdgeschoss bis auf das Dachgeschoss aus. Löschmaßnahmen wurden in der Anfangsphase im Innenangriff und Außenangriff geführt. Durch die Bauweise aus mineralischen Baustoffen musste die Brandbekämpfung im Innenangriff aus Sicherheitsgründen eingestellt werden, sodass die Brandbekämpfung im weiteren Einsatzverlauf nur über zwei Hubrettungsfahrzeuge erfolgen konnte. Aufgrund eines speziellen Dachaufbaus musste die Dachhaut mit größeren Anstrengungen der eingesetzten Kräfte in mühevoller Arbeit geöffnet werden. Die Löschwasserversorgung erfolgte dabei über einen Unterflurhydranten und zwei stabile Längen aus offenen Gewässer. Unsere Aufgabe bezog sich dabei um die Sicherstellung einer der zwei stabilen Löschwasserleitungen aus der Lausitzer Neisse. Außerdem stellten wir zwei Atemschutzgeräteträger für das Öffnen der Dachhaut zur Verfügung. Nach der Ablösung durch die Feuerwehr Groß Düben konnten wir völlig geschafft die Einsatzstelle vor dem Morgengrauen verlassen. Der Einsatz dauerte dabei bis in die Nachmittagsstunden des 30.01.2019 weiter an. Insgesamt waren an die 40 Fahrzeuges und rund 120 Kräfte mit der Abwehr dieses großen Gebäudebrandes im Einsatz.
Bilder

 

 

 

 

  Zum Seitenanfang

 

    © Copyright Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-West

                       Die Verwendung von Texten und Bildern ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers erlaubt.

                        Jede Zuwiderhandlung und Verletzung der Urheberrechte führt zur sofortigen Anzeige durch den Verfasser!!!